Grundschule Esterwegen - offene Ganztagsschule
Lernen und sich wohlfühlen

Schulprogramm


Vorwort - Präambel zum Schulprogramm 

Die Grundschule Esterwegen ist

  • ein Ort des Lernens
  • ein Ort der Weitergabe des Wissens
  • ein Ort des Erwerbens von Sach- und Fachkenntnissen
sie ist ebenso
  • ein Ort der Entwicklung und freien Entfaltung der Persönlichkeit

und

  • ein Ort der Erfahrung und Begegnung mit Personen, Gruppen, Vereinen und anderen Einrichtungen des öffentlichen Lebens der Gemeinde.

Die Gestaltung des Schullebens folgt den im niedersächsischen Schulgesetz festgelegten Zielen.


Der Unterricht und das Schulleben sollen an den ganzheitlichen Anforderungen der menschlichen Persönlichkeit orientiert sein.

 

Die heutige Schule berücksichtigt die kindlichen Bedürfnissen von Körper, Geist und Seele.

 

Sie will auf ein lebenslanges Lernen vorbereiten und dazu beitragen, wichtige Impulse zur Entwicklung der Persönlichkeit zu geben.

 

Im überschaubaren Rahmen der Schule sind alle am Schulleben Beteiligten bestrebt, die Werte und Ideale der demokratischen Gesellschaft mit Leben zu füllen, entsprechende Umgangsformen einzuüben und in den Alltag umzusetzen.

 

So wird Gewalt als Mittel der Auseinandersetzung abgelehnt und stattdessen werden konstruktive Formen der Konfliktlösung eingeübt.

 

Die Gleichberechtigung von Jungen und Mädchen, Starken und Schwachen, die Integration Benachteiligter und die Toleranz gegenüber Fremdem ist die Grund-lage des sozialen Miteinanders der Schülergemeinschaft.

 

Für das Zusammenleben aller am Schulleben Beteiligten trägt jeder Einzelne einen Teil der Verantwortung. Jeder soll seine persönlichen Fähigkeiten und Möglichkeiten einbringen, um so Lernen und Leben in der Gemeinschaft der Schule zu bereichern. Die Schulordnung setzt hierfür einen Rahmen.


Seite 1 von 2

Weiter